Die USA – die größte Bedrohung für den Frieden

Daß Menschen in der ganzen Welt die USA als größte Bedrohung für den Frieden halten hat einen guten Grund – sie sind die größte Bedrohung. Die USA befinden sich seit ihres Bestehens mit der Unabhängigkeitserklärung 1776 in 90% der 246 Jahre ihrer Existenz im Krieg. Wer glaubt, daß gerade ein Krieg zwischen Russland und der Ukraine stattfindet, ist naiv. Es findet ein Krieg zwischen Russland und den USA statt.

Die USA hat in der Ukraine 2014 einen Regime-Change bewirkt und seitdem dort eine Russland-feindliche Politik unterstützt. Russland muß darauf natürlich nicht mit einem Angriffskrieg reagieren. Aber sollen die Russen tatenlos zusehen wie die russisch-stämmigen und -sprachigen Menschen in der Ost-Ukraine abgeschlachtet werden?

Putin wird im Donbass, in Lugansk und in Russland dafür kritisiert, daß er so lange gewartet hat, bis er die Menschen dort gegen ihre eigene Armee verteidigt. Die Ukraine mitsamt ihrer Regierung und ihrem Komiker-Präsidenten haben sich in 8 Jahren zu einem von den USA dirigierten Marionetten-Staat entwickelt. Und den allermeisten Ukrainern geht es nicht erst seit Kriegsbeginn alles andere als gut. Nicht umsonst finden sich Massen an Ukrainern neben Deutschland in vielen anderen Ländern, wo sie illegal arbeiten um der Armut zuhause zu entkommen.

Das, was wir jetzt erleben, ist reinste Geo-Politik. Die USA wollen ihr schwächelndes Imperium wieder auf Trapp bringen. Man muß sich einfach nur anschauen, wer von dem, was gerade geschieht profitiert. Die Ukraine ist es natürlich nicht, Russland ist es nicht und die EU mitsamt Deutschland ist es auch nicht. Von diesem Krieg profitieren einzig und allein die USA. Auf längere Sicht vielleicht auch China.

Wieviele Kriege und wieviele Krisen müssen eigentlich noch passieren, damit die Menschen zu begreifen beginnen, daß sie den Regierungen und Mächtigen dieser Welt vollkommen am Arsch vorbei gehen. Wenn nicht schleunigst die Mehrheit der Menschen das erkennt und dagegen aufsteht, wie auch immer das geschehen soll, dann landen wir bis 2030 in zentralistisch geführten Überwachungsstaaten wie es jetzt schon in China der Fall ist.

Ist gibt genügend Gründe den Arsch hoch zu kriegen und loszumachen. Aber wem sag ich das? Die, die’s interessiert wissen es eh schon und die, die es nicht interessiert, gucken weiter Fußball, kippen sich mächtig Bier hinter die Binden (wogegen natürlich auch nichts einzuwenden ist 🙂 und verbringen einen großen Teil ihrer Lebenszeit mit Unterhaltung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s